Radfahren - Wandern - Kanufahren - Klettern

Apricus-Logo

Tourenvorschlag 1: Rund um den Teterower Bergring

Wanderung ca. 12km

Kartenausschnitt, klein

Die Tour führt zunächst entlang der B108 Richtung Thürkow. Linker Hand liegt ein Gewerbegebiet durch das wir hindurchmüssen. Wir folgen der Wanderwegsausschilderung und laufen die Asphaltstraße. (Ein Abstecher zur Grasrennbahn des berühmten Teterower Bergrings, der jedes Jahr zu Pfingsten ein Mekka für alle Motorradsportfans ist, ist von hier aus möglich.) Ansonsten lassen wir den Bergring links liegen und begeben uns in den Wald, genauer gesagt in das NSG Appelhäger Forst. Der leicht ansteigende Weg ist das vielleicht schönste Stück der Wanderung. Dort wo der Wanderweg aus dem Wald herausführt, biegen wir links ab und gehen einen von Büschen und Bäumen gesäumten geraden Weg, überqueren die Landstraße und wandern direkt bis Mieckow, einem Ort, in dem neben halb verfallenen Gehöften auch neue gepflegte Häuser stehen. 2-3 km muss man jetzt auf asphaltierter Straße und wenig Autoverkehr gehen, ehe man nach durchqueren von Klein Roge und Kreuzen der B104 wieder ein schönes Waldgebiet – das Hohe Holz erreicht. Rechts des Weges kann man am Hertasee – man muss schon genau hinsehen, um ihn als solchen zu erkennen – eine Rast machen. Weiter der Wegmarkierung folgend erreicht man die Gaststätte Hohes Holz. Um nicht wieder auf der Straße marschieren zu müssen – wozu ja nach einem Lied diese da sind – biegen wir links ab und laufen einen Weg entlang, der links wie rechts von Viehkoppeln begrenzt wird. Immer geradeauslaufend und leicht bergabführend erreichen wir dann wieder Teterow, wobei die weit aufragende Kirchturmspitze uns den Weg ins Zentrum weist.

 

Seite zuletzt geändert: 20.12.2012

Logo Logo Logo Logo Logo