Apricus regional

28.11.2020 - 29.11.2020

Weil wir nicht in größeren Gruppen unterwegs sein konnten, erkundeten wir einfach Natur und Kultur in kleineren Teams, aber trotzdem am gleichen Wochenende. Damit alle etwas davon haben, stellen wir die Touren hier kurz vor.


Wanderung rund um den Schmöckwitzer Werder (29.11.)

Schmöckwitzer Werder - Am KrossinseeBei schönstem Wanderwetter umrundeten wir am Sonntag den Schmöckwitzer Werder im äußersten Südostzipfel Berlins. Durch die vielen Seen, zu denen sich die Dahme hier ausgebreitet hat, ist die Strecke sehr hübsch - insbesondere aber vermutlich in der Badesaison eine erneute Erkundung (vielleicht mit Apricus?) wert. Es gibt sogar einen Zeltplatz am Krossinsee...

Länge: 15,6 km

Teilnehmer: Benny, Marianne und Frank


Radtour zum BER (28.11.)

Foto
BER von oben (Mario Hagen / pixabay)

Weder der Corona-Virus noch das kalte, aber dafür teilweise sonnige Herbstwetter hielten uns ab, eine kleine Radtour von Friedrichshain zum neuen Berliner Flughafen BER zu unternehmen. Der Weg führte uns über die Oberbaumbrücke, den Wachturm am Schlesischen Busch, auf dem Mauerradweg durch Alt-Treptow , Baumschulenweg, Johannisthal und Adlershof auf Berliner Straßen und Wege in das Berliner Umland. Sehr schön waren die Radwege durch den Landschaftspark Johannistal / Adlershof und Landschaftspark Rudow-Altglienicke - dort auf dem alten Flugplatz Johannisthal unternahm Otto Lilienthal vor etwa 120 Jahren seine ersten Flugversuche unternahm. Ebenso wurde der Berliner Flugpionierin Elly Beinhorn (1907-2007) hier ein würdiges Denkmal gesetzt.

Coronabedingt gibt es aktuell wenig Flugverkehr und die riesigen Parkzonen für tausende von Fluggästen bzw Autos konzipiert, wirken ziemlich verloren. Die Radfahrer haben die Architekten des ab sofort einzigen Berliner Flughafens jedoch nicht mitgedacht - das Radwegenetz fehlt völlig, und es bleiben Radlern nur (zu normalen Zeiten sicher) vielbefahrene Schnellstraßen, um zum Flughafen zu gelangen. Positiv ist jedoch die Anbindung an den ÖPNV - alle 10 Minuten fährt entweder eine S-Bahn oder ein Regionalzug nach und von Berlin und von Terminal 1/2 tief (also vom Checkin/Checkout zu erreichen, ohne das Gebäude zu verlassen) ist man mit dem RE 7 in unter zwanzig Minuten schon am Bahnhof Ostkreuz. Das ging wirklich fix und preiswert ist es auch (ein AB-Ticket reicht).

Auch wenn es nur eine kleine Tour war, hat es Spaß gemacht, an der frischen Luft mit dem Rad unterwegs zu sein. Hoffentlich ist es bald wieder möglich, gemeinsam etwas zu unternehmen.

Länge: 31 km

Teilnehmer:innen: Jana und Heiko


Zum Bienenberg bei Coswig (Anhalt)

Kartenscan
Wanderungen zum Hubertus- und zum Bienenberg

Anlässlich des ausgefallenen Jahrestreffens machten wir zum 1. "Apricus regional" die 1. "Coswig / Wittenberger Abstandscoronäse"...

7 Leutchen in 3 Grüppchen latschten auf gleicher Strecke (Gem)Einsam durch die Flämingwälder... Da Leipzig zu der Zeit noch reisen durfte, konnten wir auch Micha in Coswig begrüßen...

Möglich wurde dies durch die genutzte Karte (hier ist außerdem noch die Wanderung vom Oktober mit eingezeichnet. Und es wurde immer so gewartet, dass die eine Gruppe die nächste noch sehen konnte...

Torsten uw.


Tour: ???

Was habt ihr so unternommen?

Link zur Ausschreibung: https://www.apricus-ev.de/component/icagenda/52-apricus-regional